Rubrik: TVG Pulheim - Projekte und Aktionen

Zusammenfassung

Taubenprojekt Frechen

Wildlingprojekt Brauweiler

Igelhilfe! Aber richtig

Tiervermittlung

IfT - Internetzwerk für Tiere (extern)

Tigerschutz (extern)

Auslandshilfe (1)

Auslandshilfe (2)

"Russentiere"

Seevogel-Rettungen

Gerettete Hunde

Versuchstier-Befreiungen

LKW-Aktionen: Tiertransporte

"Ortstermin: Tierversuch..."

Köln pelzfrei 2004

Köln pelzfrei 2003

Hundeschau I

Hundeschau II

Statistik heute
(inkl. IfT)

 
Besucher
 
Seitenaufrufe
 
jetzt online

zum Demo-Counter by PrimaWebtools


Inhalts-Such&Find!

Bauanleitung für
ein Katzenschutzhaus
zum Ausdrucken

 

 

- Anzeige -

Kooperation
(mit amazon)

Wenn Sie ein Buch oder ein anderes Produkt über diese Seite bei amazon.de bestellen, kommt eine kleine Provision dem IfT - Internetzwerk für Tiere zugute. Damit unterstützen Sie die Arbeit von aktiven Tierschützern.

Bücher- Such&Find!

Katzenschutz und Katzenhilfe!

Ständiger Kampf gegen die Not der Tiere

Notfälle gibt es bei uns leider das ganze Jahr über. Neben einigen älteren Katzen suchen auch öfters Katzenbabys ein liebevolles Zuhause.


<< zurück

Meine Katzen und ich, Margit Cleve (3/Fortsetzung)

... der Blick nach Deutschland

Jetzt mal was Anderes: kennt ihr auch Menschen, welche einem am Telefon die Pistole auf die Brust setzen und sagen: wenn Du das Tier/die Tiere nicht aufnimmst so fliegen sie gegen die Wand oder aus der Wohnung. Die Tierheime wollen Geld dafür, das wollen wir nicht zahlen oder es ist nicht vorhanden. Ich glaube, jeder der öfters Tiere aufnimmt kennt sich damit aus. Ich habe mich seit längerem gewehrt wieder Katzen und Katzenbabys auf zunehmen, aber die Engel haben es mir nicht erlaubt, mich davor zu drücken.

Also ist der Weihnachtsbaum wieder Kletterbaum und das was dranhängt schönes Spielzeug. Aber an der Vermittlung verzweifele ich manchmal, denn ich möchte immer das allerbeste für meine Kätzchen.

Vielleicht interessiert es Euch, wie ich arbeite

  • Natürlich erst einmal alles abchecken wie oder wo die neue Familie meiner Katzenkinder oder erwachsenen Katzen leben, möglichst fern von Hauptstraßen, Autobahnen und Zubringerstraßen (lässt sich aber nicht immer realisieren)
  • Dann beinhaltet der Vertrag noch: Bei Tod Info sofort an mich und bei eventueller Rückgabe auch nur an mich
  • Des Weiteren beinhaltet die Vermittlungsgebühr einen Gesundheitscheck, Entwurmung, die Erstimpfung und einen Gutschein für die spätere Kastration, alles zu einem humanen Preis (da ist wieder inkl. der Vorlaufkosten wie Spritverfahren, Tel. usw. wieder Zuschuss aus der Haushaltskasse gefragt)

    Solche guten Stellen dauern eben ihre Zeit, ich suche in Zeitungen, inseriere selber in Zeitungen, manchmal über Wochen. Vor allen Dingen achte ich auf eventuell vorhandene Kinder, welche verständnisvoll sind und den/die neuen Hausgenossen nicht nur als Spielzeug betrachten, welches man dann einfach weglegen kann.

  • Ich habe auch vor solchen Anrufen Angst, in denen der vermittelte (spätere) Kater doch mal auf Reisen gegangen ist (auch Kastrierten juckt mal das Fell)
  • Ich habe Angst und Panik auf die Ungewissheit: was wird mit meinen Katzenbabys.
  • Darum versuche ich auch möglichst, alles Pärchenweise (Geschwister) oder die Eltern (Katze + Kater) oder Kätzchen welche zusammen aufgewachsen sind zu vermitteln, damit sie zusammenbleiben können, so ist es einfacher für die Tiere im neuen Umfeld
  • Mit viel Glück konnte ich auch schon ein paar komplette Familien (Katze, Kater inkl. Welpen) vermitteln, das sind dann die Sternstunden in meiner Tierschutzarbeit
  • Natürlich werden alle meine Vermittelten sporadisch von mir kontrolliert

    Da ich immer für die neuen Katzenbesitzer da bin, bekomme ich auch leider manchmal, für mich schlimme Nachrichten: Krankheit, Tod oder Vermisstmeldungen. Das sind dann die tiefdunklen Schattenseiten in meinem Leben.

Dann habe ich Euch noch nicht von den diversen Futterstellen erzählt, wo Omas und Opas mit ihrer kleinen Rente sich darauf verlassen, dass ab und zu mal eine Spende in Form von Futter vor ihrer Türe steht und somit wieder Futter für einen Monat für ihre ihnen noch verbleibenden und einzigen Lieblinge gesichert ist.

Oder ein weinender Mensch am Telefon, wo eine Operation für den Liebling ansteht aber diese über die Verhältnisse geht, also nur noch die Einschläferung als Alternative besteht. Wieder ist Hilfe angesagt, wieder muss die Haushaltskasse herhalten und/oder ein Bittgang zum Veterinär.

Das sind Sachen, die nicht nur ich erlebe, sondern viele von uns, die sich dieser Sache „Hilfe für Tiere“ versprochen haben. Wie meine liebe Freundin Trudi Straeten, die Nacht für Nacht am PC sitzt im Kampf für die Gerechtigkeit unserer Tiere, oder die vielen anonymen Helfer, die praktizierten Tierschutz versuchen Ihr Bestes zu geben. Es ist wie immer nur ein Tropfen, aber eine Tierseele zu retten kann zu einer Quelle führen.

Margit Cleve, Teil 3/2 - 13.12.04

Foto: Nächtliche Katzen-Fütterung

Foto oben: Nächtliche Fütterung


Texte und Bilder

Hier Informationen über meine „kleben gebliebenen“, eigenen Katzen...

Lieblingskatze Hasi

Lieblingskatze Hasi

Problemkater Felix

Problemkater Felix

"Wunschkatze Nelli"

"Wunschkatze Nelli"

Foto: Katze Schmusi

"Bodensatz" Schmusi

Foto: Katze Tina

Sorgenkind Tina

Foto: Katzer Speedy
Foto: Kater Rocky

 

Fotos links:

Speedy und Rocky
Quasi-Wunschkater

Übersicht: Katzenhilfe-Infos (Cleve)


Finanzierung

Finanzielle Unterstützung erhalten wir weder von der Stadt noch vom Landschaftsverband. Trotz vieler Aufrufe fließen Geld- und Futterspenden sehr spärlich. Auch der Versuch, Patenschaften zu vergeben, gelingt nur zögernd. Aus diesem Grunde sind wir dringend auf Spenden von Tierfreunden angewiesen.

Bitte senden Sie Ihre Spende auf das
Konto 015 600 14 87
BLZ: 370 502 99
bei der Kreissparkasse Köln unter dem
Stichwort "Hilfe für Parkkatzen"

Futterspenden nimmt die Firma Freßnapf in Frechen entgegen. Wir sind als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannt. Ihre Spende ist somit steuerlich absetzbar [Infos zu Spenden bei TVG Pulheim].

Vielen Dank im Voraus für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung. Die hungrigen Tiere brauchen unsere Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Trudi Straeten


Linktipps:


Linktipp: Informationsforum für Tiervermittlung

Infos TIER-INFO/Tierversuchsgegner Pulheim: Die Rubrik "Tiervermittlungen - Notfälle" ist inzwischen sehr zeitintensiv und arbeitsaufwendig geworden, so dass wir uns dazu entschlossen haben, ein separates Forum einzurichten. Herzlichen Dank dafür an unser sehr aktives Mitglied Helmut Rentsch.

Obwohl nicht alle zu vermittelten Tiere, sondern ausschließlich Notfälle in unserem TI-Newsletter aufgenommen werden können, beansprucht diese Rubrik inzwischen die Hälfte des Raumes unserer TIERschutz-INFOrmationen. Wir würden uns freuen, wenn das neue "Informationsforum für Tiervermittlungen" ebenso intensiv genutzt würde. Da dort nun auch Fotos unserer Schützlinge veröffentlicht werden können, sind wir zuversichtlich, dass das Forum noch erfolgreicher werden wird.

Vorausgesetzt, dass alle mithelfen, den Link auf ihren HP-Seiten bekanntzumachen und fleißig genutzt wird. Bitte auch die Erfolge der vermittelten Tiere dort veröffentlichen. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und danken für die Unterstützung. Gerd und Trudi, Tierversuchsgegner Pulheim e.V., MENSCHEN FÜR TIERRECHTE. Link

© Tierversuchsgegner Pulheim e.V. Impressum Partnerseite: www.ift-onlinezentrale.de

zu mediazeit.de