TVG Pulheim-Webseiten

Herzlich willkommen auf den Seiten der Tierversuchsgegner Pulheim!

Diese Seiten befinden sich noch im Aufbau - zum Teil sind einige Inhalte noch auf anderen Servern. Einige Inhalte gibt es jedoch schon. Viel Spaß beim Surfen!

Linktipps:

tierlieb.net

tierlobby.de

fellbeisser.info

tierrechtstermine.de

tierrechte.de

weitere hier

Statistik heute
(inkl. IfT)

 
Besucher
 
Seitenaufrufe
 
jetzt online

zum Demo-Counter by PrimaWebtools


Inhalts-Such&Find!

TVG Pulheim: Tier-Info Januar 2004

Tier-Info Januar 2004
TIER-INFO Übersicht
Inhalt

Tätigkeitsbericht 2003

Aktuell

Jagd

  • "Alle Menschen sind gleich" - aber Jäger sind gleicher

  • Das Töten und der Handel mit Zugvögeln auf Zypern im Jahr 2003

Tierversuche

  • Kurzinfo - EU-Chemikalienpolitik
  • Anfrage IAMS und Tierschützer

Haustiere - vermisst und/oder geklaut

  • Diebstahl eines Hundes gescheitert
  • Kater vermisst
  • Altkleider sammeln – was hat das mit unseren Katzen zu tun?
  • Treiben Katzenfänger ihr Unwesen?
  • Warnung vor Katzenfängern
  • Katzenklau lohnt sich
  • 38 Tiere im Kreis Kleve vermisst
  • Wenn Hund eigene Wege geht

Lyrik

  • Die Rückkehr zur Regenbogenbrücke
  • Von Religion und Kultur
Kochtipp

…natürlich ohne Fleisch!

Gefüllte Paprika

2 rote Paprikaschoten halbieren, Kerne entfernen, in kochendem Wasser kurz blanchieren. 100 g Hafer (etwa 2/3 T) in 1 T Gemüsebrühe etwa 1/2 Stunde kochen. 1 kleine Zwiebel schälen, würfeln, mit 2 EL Sonnenblumenkernen in etwas Öl glasig dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

150 g Spinat dazugeben und etwa 5 Minuten andünsten. Hafer abgießen, dazugeben, alles mit 2-3 EL Hefeflocken mischen.

Masse in die Paprikahälften füllen, in eine gefettete Form geben. 1/2 T Gemüsebrühe in die Form gießen. Bei 220°C im Backofen 20 Minuten garen.

Aktivitäten

Tiermisshandlungen

Pulheim-Brauweiler 9. 12. 2003

Sehr geehrter Herr Hauf-Setzepfand,

gestern, am 8.12.03, wurden Sie gegen 15:00 Uhr - im Feld zwischen Brauweiler bzw. Dansweiler und der Gärtnerei Jonkheer (vor Königsdorf) - von einer Augenzeugin dabei beobachtet, wie Sie mit einem Stock brutal auf die Ihnen anvertrauten Schafe einprügelten. Anschließend packten Sie zwei nur wenige Tage alte Lämmchen, die sich vor dem Schafpferch befanden und offenbar nicht den Eingang zur Herde fanden, und warfen eines nach dem anderen mit Schwung über den mobilen Netz-Zaun mitten in die Schafherde hinein.

Ihr wütendes Brüllen war bis zur Anhöhe, wo sich die Augenzeugin mit ihrem Hund befand, zu hören. Auch einer der Hütehunde lief total verstört und verängstigt vor ihnen davon. Erst als Ihre Stimme leiser wurde und Sie sich allmählich beruhigt hatten kam der Hund zurück.

Wir empfehlen Ihnen, wenn Sie keine Geduld für hilflose Lebewesen aufbringen können, sollten Sie sich einen anderen Beruf auswählen. Jedenfalls werden wir Ihren Umgang mit den Tieren ab sofort verstärkt beobachten. Sollten wir Sie noch einmal bei derartigen Tiermißhandlungen ertappen, werden wir umgehend bei der Staatsanwaltschaft gegen Sie Strafanzeige erstatten und Strafantrag stellen.

Mit freundlichen Tierschutz-Grüßen
Gerd Straeten, Vorsitzender
Tierversuchsgegner Pulheim e.V.
MENSCHEN FÜR TIERRECHTE

Tipp

Wenn Hund eigene Wege geht...
Von: Gudrun Enders

Es kommt häufig vor, dass ein Hund beim Spaziergang eigene Wege geht und dabei den Kontakt zu seinem Frauchen oder Herrchen verliert.

Im Gegensatz zu früher lädt man den Hund heute häufig ins Auto und fährt hinaus in die freie Natur, um ihm einen ungestörten Auslauf zu bieten. Wenn der Hund bei einem solchen Spaziergang abhanden kommt, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass er ohne fremde Hilfe wieder nach Hause findet.

Bis zum Auto zurück hat er keine Probleme, aber danach ist für ihn die Spur zu Ende. Hier kann man Abhilfe schaffen, indem man an der Stelle, wo das Auto stand, eine Decke hinterlegt, die nach ihm oder nach seinen Menschen riecht.

Da die Spur am Parkplatz endet, wird der Hund immer wieder dorthin zurückkommen. Findet er seine Decke vor, wird er sich dort hinlegen und darauf warten, dass sein Mensch zurückkommt.

Wenn man dann noch einen Zettel mit Anschrift und Zettel dazulegt, weiß jeder Spaziergänger, dass es sich hier nicht  um einen ausgesetzten, sondern um einen vermissten Hund handelt. Wenn dann Herrchen oder Frauchen den Platz auch noch regelmäßig kontrollieren, werden Mensch und Hund sehr bald wieder vereint sein.

Im Falle des Abhandenkommens muss unbedingt die Polizei und der zuständige Jagdpächter verständigt werden. Die Telefonnummer bekommt man bei der Polizei. Ein Hund, der seine Menschen sucht und mit der Nase auf dem Boden nach Spuren sucht, kann leicht als wildernder Hund eingestuft werden.

Freundlichen Gruß, Gudrun Enders

Tierschutzinitiative Odenwald e.V.

Tel. 06207/605 756, Fax 06207/605 755

gudrun.enders@tierschutzinitiative-odenwald.de

Zitat

Katzen sind schlauer als Hunde.
Du wirst niemals acht Katzen
dazu bringen, einen Schlitten durch
den Schnee zu ziehen.

Jeff Valdez

TIER-INFO


- Linktipp -

zu IfT - Internetzwerk für Tiere

IfT - Internetzwerk für Tiere

Kooperation
(mit amazon)

Wenn Sie ein Buch oder ein anderes Produkt über diese Seite bei amazon.de bestellen, kommt eine kleine Provision dem IfT - Internetzwerk für Tiere zugute. Damit unterstützen Sie die Arbeit von aktiven Tierschützern.

Bücher- Such&Find!

© Tierversuchsgegner Pulheim e.V. Impressum Partnerseite: www.ift-onlinezentrale.de

zu mediazeit.de